Sinnerscher Kreis

Der Sinnersche Kreis geht davon aus, dass vier Parameter hauptsächlich den Erfolg einer Reinigung bestimmen. Diese vier Grundparameter einer jeden Reinigung sind somit:
 
  1. Chemie (Reinigungsmittel, -produkt und dessen Konzentration)
  2. Mechanik (Lösung von Schmutz, Kontaktherstellung zum Reinigungsmittel)
  3. Temperatur
  4. Zeit
     
Alle vier Faktoren sind voneinander abhängig, aber untereinander in ihrer Größe veränderbar. Sie machen den Erfolg eines Reinigungs- oder auch Desinfektionsvorganges aus, müssen im exakten Verhältnis zueinander stehen und ergeben stets dieselbe Gesamtsumme.
Diese Faktoren werden beim Sinnerschen Kreis in Form eines Kreisdiagrammes dargestellt, welches verdeutlicht, wie der einzelne Faktor durch die übrigen kompensiert werden kann. Das Funktionsprinzip findet seine Anwendung, wenn zur schonenden Reinigung zum Beispiel schwächere Chemikalien länger auf die zu reinigenden Objekte einwirken, um ein gleichwertiges Ergebnis zu erzielen. Die optimale Einstellung der Faktoren, auf die für den Anwendungsfall günstigste Methode, garantiert sowohl Reinigungserfolg, als auch Wirtschaftlichkeit.
Rezi Newsletter