Unser Engagement

Rezi engagiert sich stets auch überbetrieblich für die laufende Verbesserung der Hygiene- und Reinigungsstandards sowie für ökologische und nachhaltige Reinigungsmöglichkeiten. Aktuell ist Rezi in zwei branchenübergreifenden Projekten involviert.
 
„SaferTex“ – mit innovativen Reinigungstextilien und optimierten Prozessen die Gesundheitsrisiken reduzieren
 
Pro Jahr sterben in Österreich rund 4.500 Menschen an Infektionen mit Krankenhauskeimen – also zehnmal mehr als im Straßenverkehr. Jeder 25. Patient infiziert sich mit Krankenhauskeimen. Trotz gut ausgerichteter Hygienepläne kommt es in den Gesundheitseinrichtungen immer noch zu einem Anstieg dieser Hygienerisiken. Eine weitere Optimierung der Hygienepraktiken ist daher entscheidend für die Vorbeugung von Übertragungen von Infektionen – nicht nur in Gesundheitseinrichtungen.
 
Ein Team aus Herstellern, Anwendern und Forschungseinrichtungen hat unter der Leitung des Österreichischen Forschungsinstituts für Chemie und Technik (OFI), gestützt durch die Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), mit Beginn 2019 die Arbeiten zum zweijährigen Projekt „SaferTex“ aufgenommen. Ziel dieses Projektes ist es, durch innovative Reinigungstextilqualitäten einerseits sowie durch einen exakt aufeinander abgestimmten Einsatz von Desinfektionsmitteln und Reinigungstextilien anderseits, Lösungen zu finden, um die Hygienerisiken aus der Übertragung von Infektionen spürbar zu reduzieren. 
 
Rezi Microfaserprodukte GmbH repräsentiert in diesem Projekt die Hersteller der Reinigungstextilien und leistet mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung und Kompetenz im Reinigungssektor einen wichtigen Beitrag für zukunftsweisende und sichere Reinigungstextilien und Reinigungsprozesse im Gesundheitsbereich und darüber hinaus. 
 
 
"DIN SPEC" – Funktionale Textilien für die Flächendesinfektion 
 
Bis heute gibt es für Reinigungs- und Desinfektionstextilien keine Qualitätsstandards bzw. keine konkreten Anforderungen an deren Eigenschaften. Die Textilien bestehen heutzutage zwar oftmals aus hochfunktionalen Materialien und Verbundwerkstoffen. Dennoch besteht kaum Transparenz über deren Wirkungsweise und deren Verfahrensanwendungen. Auch werden die komplexen Wirkungsmechanismen zwischen Mechanik (Textil) und Chemie (Desinfektionsmittel) meist nicht berücksichtigt. 
 
Mit der Definition von Qualitätskriterien für Reinigungs- und Desinfektionstextilien im Rahmen einer Norm wird ein bahnbrechender Meilenstein in der Reinigung und Desinfektion erreicht - nicht nur für das Gesundheitswesen sondern auch für die Industrie und die Konsumenten. Durch die Qualitätskriterien und die damit verbundene Transparenz wird sich die Anwendungs- und Prozesssicherheit sowie die Reinigungs- und Desinfektionsleistung deutlich erhöhen. Mit dieser Norm macht Deutschland einen wichtigen Schritt hin zur hygienischen und sicheren Reinigung, andere europäische Länder werden sich sicher an dieser Norm orientieren.
 
Nachdem das Deutsche Institut für Normung e.V. das Verfahren bereits aufgenommen hat, erarbeitet Rezi Microfaserprodukte GmbH als Konsortialmitglied gemeinsam mit Vertretern der Chemieindustrie, von Labors, Forschungseinrichtungen und Dienstleistern die gegenständliche DIN SPEC. 
Rezi Newsletter

Auf dieser Seite sind Cookies aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen unterbreiten zu können. Sie können diese bestätigen oder ablehnen. Mehr zu den Datenschutzbestimmungen erfahren Sie hier.